Zum Hauptinhalt springen

Begehung der Halde Adolf in Herzogenrath-Merkstein

Für die NaturFreunde (NF) der Ortsgruppe Herzogenrath-Merkstein laden der Vorsitzende Bruno Barth und die Umweltreferentin Marika Jungblut zu einer öffentlichen Begehung der „Halde Adolf“ in Merkstein ein unter dem Motto: „Kommen Sie, solange noch alle Bäume stehen“! Der Termin ist Samstag, 6. Februar, 11 Uhr; der Treffpunkt ist in der Floeßer Straße im Eingangsbereich der Zuwegung zum „Bergbaudenkmal Adolf“.

Unmittelbar nach Karneval sollen in einer Durchforstungsmaßnahme 100 Festmeter Holz auf der Halde „geerntet“ werden. Bei den NF stößt das auf heftigen Widerstand, weil nach dem Landschaftsplan II jegliche Forstwirtschaft in diesem Bereich untersagt sei. Die NF haben jetzt Umweltminister Remmel eingeschaltet; er soll die Aktion stoppen, bis eine rechtliche Klärung herbeigeführt ist.

NF-Ortsgruppe H’rath-Merkstein: Protest gegen Forstwirtschaftsplan 2016

Die NaturFreunde-Ortsgruppe Herzogenrath-Merkstein wendet sich weiter gegen die Umsetzung des Forstwirtschaftsplans 2016.

Der Forstwirschaftsplan sieht erhebliche Abholzungen auf dem Gelände des „Grube-Adolf-Parks“ in Merkstein vor. 100 Festmeter Holz sollen dort „geerntet“ werden.
Beginn ist nach Auskunft der Stadtverwaltung Herzogenrath in der 6. KW direkt nach Karneval.Weiterlesen