Zum Hauptinhalt springen

NaturFreunde im Tagebau Hambach

„Eine sehr interessante und lehrreiche Exkursion“, so das Fazit der NaturFreunde (NF) nach einer Befahrung vor Ort durch den Tagebau Hambach.

Zusammen mit dem NF-Landesvorsitzenden Leo Gehlen und dem NF-Bezirksvorsitzenden Bruno Barth ließen sich 21 Mitglieder von Dr. Harald Marx und Gregor Eßer von RWE in einer mehrstündigen Fahrt durch das 45 qkm große Gelände die Bedeutung und zukünftige Entwicklung der Braunkohle erklären. Vorgestellt wurde ein Fahrplan, der einen Rückgang der Braunkohleverstromung und damit auch der CO-Emissionen um 40-50% bis 2030 vorsieht und damit im Einklang mit den nationalen und europäischen Klimaschutzzielen steht.

Bei der Befahrung ging es um den gesamten „Spannungsbogen“: Vom Freimachen der Fläche bis zur Rekultivierung der Teile, die ausgekohlt worden sind.

Weiterlesen

Braunkohletagebau Garzweiler/Hambacher Forst

Im Braunkohletagebau Garzweiler/Hambacher Forst kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen, die z.T. gewalttätig ausgetragen werden. Aktuell wurde ein illegal gebauter Tunnel durch die Dürener Polizei in einem Großeinsatz entfernt. In einem sog. „Skill Sharing Camp“ soll von den „Waldbesetzern“ organisiert ab dem 25.3. Barrikaden bauen, Strategien der „Personalverweigerung“ u.ä. trainiert werden.
Der geschäftsführende Landesvorstand hat auf seiner jüngsten Sitzung ein Positionspapier zum Braunkohletagebau beschlossen, in dem der sozialverträgliche Ausstieg aus dem Tagebau gefordert wird, gleichzeitig jegliche Gewalt entschieden abgelehnt wird.
Der vollständige Text ist im Anhang.