Personell hervorragend vertreten ist die Region Aachen im neuen Landesvorstand der NFNRW. Auf der ordentlichen Landesversammlung am 21.11. unter dem Motto „Solidarisch leben in einer naturfreundlichen Welt“ in Gelsenkirchen wählten die Delegierten Leo Gehlen, Vorsitzender der Ortsgruppe Eschweiler, zu ihrem neuen Landesvorsitzenden für die nächsten drei Jahre. Der Bezirksvorsitzende Bruno Barth aus der Ortsgruppe Herzogenrath-Merkstein wurde neben Matthias Möller aus Düsseldorf einer der beiden Stellvertreter.

Außerdem wurden bei der Versammlung die eingegangenen Anträge diskutiert. Hierzu gehörte auch der Antrag des Bezirks Nordeifel gegen TTIP, CETA und TISA, der einstimmig beschlossen wurde. Der neue Landesvorstand wird darin aufgefordert, die MdEPs und MdBs aus NRW in einem öffentlichen Appell aufzufordern, diese drei Freihandelabkommen unmissverständlich abzulehnen.

[huge_it_slider id=”5″]
“Solidarisch leben in einer naturfreundlichen Welt” – Landeskonferenz der NaturFreunde wählt neuen NRW-Landesvorstand