Die NaturFreunde (NF) haben sich vorgenommen, sich verstärkt bei öffentlichen Versammlungen zu präsentieren. So beteiligten sie sich jetzt am Herzogenrather Burgfest mit einem Infostand.

Das Team der NaturfreundeDie NF informierten über ihre derzeitigen Aktivitäten. Ein Schwerpunkt war dabei der Widerstand der NF gegen die Frackingpläne der Bundesregierung mit dem „Offenen Brief“ an die Bundestagsabgeordneten der Städteregion Aachen und den gegebenen Antworten von MdB Andrey Hunko (Die Linke) und Ursula Schmidt (SPD) und den nicht gegebenen der beiden CDU-MdBs. Außerdem sammelten die NF Unterschriften gegen die Verbreitung zweier Schädlingsbekämpfungsmittel der Firma Bayer, die in Verdacht stehen, mitverantwortlich für das Bienensterben zu sein. Darüber hinaus gab es Infos zum aktuellen Programm, zu den NF-Häusern, gegen TTIP.

„Sehr erfreut über die äußerst positive Resonanz“, so das Fazit des Vorsitzenden der Ortsgruppe Herzogenrath-Merkstein, Lothar Bildhauer, und des Bezirksvorsitzenden, Bruno Barth.

Naturfreunde mit Infostand auf dem Herzogenrather Burgfest