,,Die Verschiebung der Abstimmung im Bundestag bzgl. Fracking auf die Zeit nach der Sommerpause kann man durchaus als ersten Erfolg ansehen”, so die NaturFreunde (NF) in ihrer aktuellen Stellungnahme. Und der Bezirksleiter der NF, Bruno Barth, stellt darüber hinaus klar: ,,Wir werden am Ball bleiben und uns weiter für ein konsequentes Frackingverbot einsetzen!”

Zweimal hatten die NF sich in den letzten beiden Monaten an die Bundestagsabgeordneten (MdBs) der Region gewandt – zuletzt Ende Mai.
Zusammen mit anderen Umweltverbänden wie NABU und BUND, aus dem Nordkreis Aachen mit der Alsdorfer Ortsgruppe der IGBAU, der IGBS aus Merkstein und der lnitiative ,,No-Fracking” lnde, Wurm, Rur formulierte man ,,Offene Briefe”, um gegen das geplante ,,Fracking-Erlaubnis-Gesetz” Stellung zu beziehen und die MdBs nach ihrer Meinung und ihrem Abstimmungsverhalten zu befragen.

NaturFreunde bIeiben gegen Fracking weiter am Ball
Markiert in: