Antworten auf den „Offenen Brief“ vom 5.5. 2015 zum Fracking-Gesetzentwurf der Bundesregierung.

Auf unseren von den fünf Organisationen NaturFreunde Bezirk Nordeifel, NaturFreunde Ortsgruppe Herzogenrath-Merkstein, Gewerkschaft IGBAU Ortsgruppe Alsdorf, der Initiative No Fracking Inde, Rur, Wurm und der Interessengemeinschaft Bergbausiedlung Streiffeld verfassten „Offenen Brief“ vom 5. Mai 2015 an die Bundestagsabgeordneten der Städteregion haben wir inzwischen zwei Antworten bekommen: von Andrey Hunko (Die LINKE) und von Ursula Schmidt (SPD). Die beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Helmut Brandt und Rudolf Henke haben bis heute (17.5.) nicht reagiert.

Jeder möge dazu sein eigenes Urteil fällen. Die Antworten von Hunko und Schmidt können Sie hier nachlesen. Wir stellen sie ohne Kommentar ein; wir denken, sie sprechen für sich.

Antworten auf den „Offenen Brief“ zum Fracking-Gesetzentwurf
Markiert in: