Antrag NF Bezirk mit den OG Aachen, Eschweiler und Herzogenrath-Merkstein für den NF-Bundeskongress

Problem Plastikmüll

Deutsche produzieren 38kg Plastikmüll pro Kopf pro Jahr (Quelle: „Plastikatlas 2019“ der „Heinrich-Böll-Stiftung“). Plastik ist ein Überbleibsel unserer Wegwerfgesellschaft; es bedroht nicht nur die Umwelt, es findet sich in unserer Nahrung, im Wasser, in der Luft.

  • Sichtbar: In den Meeren und an Stränden.
  • Unsichtbar: Durch Zersetzungsprozesse werden gefährliche Inhaltsstoffe freigesetzt, die in die Nahrungskette gelangen.

Der NF-Bezirk-Nordeifel und die Ortsgruppen des Bezirks (Aachen, Eschweiler, Herzogenrath-Merkstein) fordern den Bundeskongress auf zu beschließen, der Bundesvorstand möge einzelne Maßnahmen koordinieren und zu einem Gesamtkonzept zusammenfassen.

  1. Die NF-Häuser als Vorbilder
    Der Bundesvorstand solle einen Leitfaden für alle NF-Häuser entwickeln, wie möglichst viel Plastik vermieden werden kann.
  2. Aufforderung an die Bundesregierung
    Der „Markt“ alleine kann es nicht richten, auf hauptsächliche freiwillige Maßnahmen (Selbstverpflichtungen) zu setzen führt nicht zu einer wirklichen Lösung des Problems. Notwendig sind ambitionierte gesetzliche Regelungen mit Umsetzungsfristen. U.a.:
    a. Verbot von Mikroplastik in Kosmetik- und Körperpflegeprodukten.
    b. Staatliche Regelung zur Ausrüstung von Klärwerken mit effektiven Mikroplastikfiltern.
    c. Wegfall der Subventionierung der Plastikherstellung – Rohöl ist steuerfrei, wenn es zu Plastik verarbeitet wird.
    d. Steigerung der Recyclingquote durch Vorgaben bzgl. Beschichtungen von Verpackungen (Nur 16% des Kunststoffmülls in den „Gelben Säcken“ wird wirklich recycelt, das meiste wirst verbrannt oder ins Ausland geschafft. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass das Produkt wg. der verschiedenen Beschichtungen nicht recycelfähig ist.)
    e. Reduzierung und schrittweise Abschaffung von unnötiger Einwegplastik, indem Umweltkosten für Plastik sich im Preis niederschlagen.
  3. Herstellerverpflichtung
    Hersteller von Plastik müssen in die Pflicht genommen werden. Dazu soll der Bundesvorstand eine entsprechende Kampagne entwickeln.

NF-Bezirk Nordeifel, 25.01.2020

Antrag an den NF-Bundeskongress zur Plastikmüllproblematik