Logo 125 Jahre Naturfreunde„Die NaturFreunde (NF) werde 125 Jahre alt, sind aber keineswegs von gestern“! Unter diesem Motto rufen der Vorsitzende vom hiesigen Bezirk der NF, Bruno Barth aus Herzogenrath, sein Stellvertreter Bernd Krott aus Aachen, und der Vorsitzende der Ortsgruppe Eschweiler, Leo Gehlen, zu einer „Geburtstagskundgebung“ auf. Sie findet am Sonntag, 27.9., um 10.30 Uhr am Dreiländerpunkt in Aachen mit einem kleinen Programm statt: Eine Ansprache zum Jubiläum, ein kleines kulturelles Rahmenprogramm mit 3-4 Stücken von Josie und Kurt von „Muita-Merda“ aus Aachen und eine Kurzwanderung durch 3 Länder. Der Ort „Dreiländerpunkt“ ist bewusst gewählt worden, wollen die NF doch damit ihren internationalen Charakter und ihr Eintreten für Völkerverständigung ausdrücken.

Im September 1895 in Wien unter dem Namen „Touristenverein Die Naturfreunde“ gegründet ging es zu Beginn um Betretungsrechte der Natur für alle und um touristische Möglichkeiten und Erholung für arme Bevölkerungsgruppen, die NF-Häuser entsprangen diesen Gedanken. Es ging und geht um Schutz und Schonung der Natur. Als Teil der Arbeiterbewegung haben sich die NF auch immer als ein politischer Verband verstanden, soziale und ökologische Fragen standen und stehen im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Der bedenkenlose naturzerstörende Wachstumsglauben wurde von den NF schon seit den 1960er Jahren kritisiert.

Die NF haben alleine in Deutschland ca. 67.000 Mitglieder, es gibt 550 Ortgruppen und 440 NF-Häuser. Die Ortsgruppen Aachen, Eschweiler und Herzogenrath-Merkstein – letztere mit eigenem NF-Haus – gehören in unserer Region zur großen „NF-Familie“. Die NF sind überzeugt, dass ihr Engagement für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft wichtig ist – vor Ort, in Deutschland und international.

125 Jahre NaturFreunde